Wissenschaftlich nachweisbar ist der Ort Aldenhoven für das Jahr 922. In einer einwandfrei überlieferten Urkunde vom 11. August 922 weist Hermann I. von Köln den Nonnen aus Gerresheim das Kölner Ursulastift zu, hierzu gehörte ein in der Urkunde genau beschriebenes Gelände im namentlich aufgeführten Aldenhoven. Im Zentralort erinnert heute noch der "Alte Turm" an die im 15. Jahrhundert errichteten Festungsanlagen. Aldenhoven ist seit 1654 Marienwallfahrtsort. Weltgeschichtliche Bedeutung erlangten die beiden Schlachten bei Aldenhoven in den Jahren 1793 und 1794. Aldenhovens Name ist noch heute im Triumphbogen von Paris mit der Jahreszahl 1794 unter all den Orten aufgeführt, an denen Napoleons Truppen siegreich blieben. Zur Gemeinde Aldenhoven gehören die Orte Aldenhoven, Dürboslar, Engelsdorf, Freialdenhoven, Niedermerz, Schleiden und Siersdorf. In den 1970er Jahren wurde der Ortsteil Pattern wegen des Braunkohletagebaus abgebaggert. Daten der Gemeinde Aldenhoven, Landkreis Düren:
Gemeinde - Gemeindekennzahl: 05 3 58 004 - Kfz.-Kennzeichen: DN - Geograph. Lage: 06°16' östl. Länge / 50°53' nördl. Breite - Höhenlage: 114 m über NN - Einwohner: 14.300 - Fläche: 44,26 km² - Postleitzahl: 52457 - Telefonvorwahl: 02464

More information
Gemeinde Aldenhoven
Die offizielle Seite der Gemeinde. Mit Infos zur allgemeinen Infrastruktur, der Wirtschaft sowie dem Kultur- und Freizeitangebot.
Philipp Kutsch GmbH
Die Bauunternehmung wird vorgestellt mit Angaben zu den Leistungen.
St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven e. V. 1450
Die Schützenbruderschaft stellt sich vor und gibt Informationen zu Geschichte, Zielen und Struktur des Vereines. Weiterhin ein Pressearchiv.
TuS Aldenhoven e.V. 1969 - Fachschaft Ringen
Geschichte, Trainingszeiten und Aktuelles rund um die Fachschaft.
Letzte Änderung:
17. April 2015 um 11:20:32 UTC
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen