Alfter ist eine junge Gemeinde, die im Zuge der kommunalen Neugliederung im Jahre 1969 aus den selbständigen Gemeinden Alfter, Gielsdorf, Oedekoven, Impekoven und Witterschlick entstanden ist. Von jeher wurden die Ortsteile von der Landwirtschaft geprägt; rund die Hälfte des Gemeindegebietes ist landwirtschaftliche Nutzfläche. Die Nähe zu den Ballungsräumen Köln und Bonn mit ihrer großstädtischen Infrastruktur und ihrer kulturellen Bedeutung einerseits und zum Naturpark Kottenforst andererseits hat die Gemeinde Alfter zu einem bevorzugten und attraktiven Wohnort werden lassen.

Daten der Gemeinde Alfter, Rhein-Sieg-Kreis:
Kfz.-Kennzeichen: SU - Einwohner: 21.000 - Fläche: 34,77 km² - Postleitzahl: 53347 - Telefonvorwahl: 0228

More information

Kategorien 4

Gemeinde Alfter
Die offizielle Seite der Gemeinde bietet politische und touristische Informationen.
Gasthaus Spargel Weber
Das Hotel und Restaurant zeigt die Zimmer und den Saal für Feste und Tagungen.
Gemeinschaftspraxis Dr. Rumbach
Öffnungszeiten, Leistungen und weitere Informationen zur fachübergreifenden hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Witterschlick
Hotel Gasthaus Zur Krone
Vorstellung des Hauses mit den Zimmern und Preisen und der Speisekarte. Weiterhin wird informiert über die Räumlichkeiten für Tagungen und Feste.
Kulturkreis
Neben Angaben zu den Projekten und Publikationen des Kunst- und Kulturvereins wird ein Veranstaltungskalender geboten.
Stallgespräch Alfter
Informationen zu tiergestützten Förderaßnahmen und zu aktuellen Veranstaltungen.
Waldschänke im Zuschlag
Präsentation des Restaurants mit Bildern, Beschreibung, Öffnungszeiten und Wochenkarte. [Witterschlick]
Letzte Änderung:
30. September 2018 um 7:05:03 UTC
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen